Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Traube

Volltextsuche

dummy
Autor: Herr Hirrle
Artikel vom 26.07.2018

Beteiligung vom Bebauungsplanverfahren "Kurzer Weg 22"

Vorhabenbezogener Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. §§ 12 und 13a BauGB und örtliche Bauvorschriften „Kurzer Weg 22“ in Erlenbach-Binswangen

1. Aufstellungsbeschluss

Der Gemeinderat hat am 25. Juli 2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Kurzer Weg 22“ beschlossen. Mit der Aufstellung dieser Änderung dieses vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wird ein Bauantrag zum Grundstück Kurzer Weg 22 ermöglicht, für den das Landratsamt Heilbronn wegen Überschreitung der Wohneinheitenanzahl des Bebauungsplanes „Langen“ keine Befreiung erteilen konnte.

Ursprünglich wollte der Bauherr auf dem Grundstück 6 Wohneinheiten in 2 Doppelhaushälften – bebauungsplankonform – errichten. Der Gemeinderat hatte damals das gemeindliche Einvernehmen versagt. Nun legt der Bauherr eine Planung mit 4 Wohneinheiten, aber in einem Einzelhaus, vor. Diesem Entgegenkommen trägt der Gemeinderat Rechnung, indem er einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan erlässt. Der Bebauungsplan im sog. „Vereinfachten Verfahren“ nach § 13a BauGB abgewickelt.

2. Öffentliche Auslegung des Entwurfs

Darum hat der Gemeinderat in derselben Sitzung die den Bebauungsplan als Entwurf aufgestellt und die öffentliche Auslegung beschlossen.

Im Einzelnen gilt der Lageplan des Ingenieurbüros Käser Ingenieure, Untergruppenbach, vom 17.07.2018 mit den im Textteil enthaltenen planungsrechtlichen Festsetzungen und den örtlichen Bauvorschriften samt der Begründung. Bestandteil der Begründung sind der Vorhabens- und Erschließungsplan der Vogt-Wohn und Gewerbebau GmbH, Erlenbach, sowie die Artenempfehlungen „Heimische Gehölze“ und „Streuobst“ des Landratsamtes Heilbronn. Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund § 13a Abs. 2 Ziff 1 in Verbindung mit § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung abgesehen wird. 

Gemäß § 13a Abs. 2 Ziff. 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 2 BauGB in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB liegen der Bebauungsplanentwurf und die örtlichen Bauvorschriften mit Textteil und Begründung vom 13. August 2018 bis 14. September 2018, je einschließlich, im Erdgeschoss, Zi. 2 des Bürgermeisteramtes Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, während der üblichen Sprechzeiten des Rathauses öffentlich aus.

Während dieser Zeit kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und es können Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen über den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt blieben können. Weiter wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Die Unterlagen können hier heruntergeladen werden:

Textteil

Lageplan

Begründung

VEP

Gehölzempfehlungen

 

 

Kontakt

Gemeindeverwaltung Erlenbach
Klingenstraße 2 
74235  Erlenbach 
07132 9335-21
07132 9335-14
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten des Rathauses

  • Montag
    08:30 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Dienstag
    08:30 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Mittwoch
    08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag
    07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
    16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag
    08:30 Uhr bis 12.00 Uhr