Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Traube

Volltextsuche

dummy
Autor: Herr Hirrle
Artikel vom 29.09.2020

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Friedenstraße 21"

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 26. September 2019 den Aufstellungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Friedenstr. 21“ gefasst. Mit diesem Bebauungsplan soll ermöglicht werden, dass auf dem Grundstück Friedenstraße 21 zwei Gebäude für betreute Seniorenwohnungen und Tagespflege errichtet werden können.

Inzwischen hat das Architekturbüro Büro Vogt + Heller, Neckarsulm, das Bauvorhaben bis zur Planreife vorangetrieben. Auf dieser Grundlage hat das Ingenieurbüro Käser den vorhabenbezogenen Bebauungsplan erstellt.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 24. September 2020 die Planung gutgeheißen, den Bebauungsplan als Entwurf aufgestellt und den Auslegungsbeschluss gefasst. Es wird ein sog. „Vereinfachtes Verfahren“ der Innenentwicklung nach § 13a BauGB durchgeführt.

Maßgebend sind:

a)      der Lageplan des Büros Käser Ingenieure, Untergruppenbach, vom 28.08.2020 mit dem im Textteil enthaltenen planungs- und bauordnungsrechtlichen Festsetzungen und Hinweisen samt Begründung.

b)      der Vorhabens- und Erschließungsplan der Vogt.Heller Architekten, Neckarsulm, und GeoTeam, Offenau, vom 20.07.2020/23.07.2020

c)      die artenschutzrechtliche Begutachtung durch das Büro Umweltplanung Dr. Münzing, Flein, vom August 2020.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ist im Lageplan mit einer schwarz gestrichelten Linie dargestellt.

Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund § 13a Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung abgesehen wird. Die artenschutzrechtliche Prüfung hat sich mit Vögeln, Fledermäusen, Amphibien, Tagfaltern, Reptilien (v. a. Eidechsen) und der Haselmaus beschäftigt.

Gemäß § 13a Abs. 2 Ziff. 2 BauGB in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB liegen der Bebauungsplanentwurf und die örtlichen Bauvorschriften mit Textteil, Begründung und den weiteren Unterlagen von Montag, 12. Oktober 2020 bis Freitag, 13. November 2020, je einschließlich, im Erdgeschoss, Foyer, des Bürgermeisteramtes Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, während der üblichen Sprechzeiten des Rathauses öffentlich aus. Der Planentwurf mit Begründung und aller weiteren Unterlagen steht nach § 4a Abs. 4 BauGB hier zum Download bereit:

- Textteil

- Lageplan

- Begründung

- VEP

- Artenschutzgutachten

Während dieser Zeit kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und es können Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen über den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt blieben können. Weiter wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Erlenbach
Klingenstraße 2 
74235  Erlenbach 
07132 9335-21
07132 9335-14
E-Mail schreiben