Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Traube

Volltextsuche

dummy
Autor: Herr Hirrle
Artikel vom 09.12.2020

Bebaunngsplan-Entwurf "Straßenäcker/Rainäcker"

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften „Straßenäcker/Rainäcker“ in Erlenbach-Binswangen; Öffentliche Auslegung des Entwurfs

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 26. November 2020 zu dem Bebauungsplan „Straßenäcker/Rainäcker die Stellungnahmen aus der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung abgewogen, den Bebauungsplan  als Entwurf aufgestellt und den Auslegungsbeschluss gefasst. Mit diesem Bebauungsplan soll die Verlegung des Weinguts Martin Schropp in das Gewann „Rainäcker“ und die Erweiterung des Schulgeländes der Josef-Schwarz-Schule ermöglicht werden.

Im Einzelnen gilt der Lageplan des Büros Käser Ingenieure, Untergruppenbach, vom 26.09.2019/13.10.2020 mit dem im Textteil enthaltenen planungs- und bauordnungsrechtlichen Festsetzungen und Hinweisen samt Begründung. Bestandteil der Begründung ist der Umweltbericht mit Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung samt artenschutzrechtlicher Abhandlung des Büros Umweltplanung Dr. Münzing vom November 2020. Beim Artenschutz wurden insbesondere Vögel und Reptilien betrachtet. Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist im abgedruckten Lageplan mit einer schwarz gestrichelten Linie dargestellt.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB liegt der Bebauungsplanentwurf und die örtlichen Bauvorschriften mit Textteil und Begründung von 14. Dezember 2020 bis 15. Januar 2020, je einschließlich, im Foyer im EG des Rathauses Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach öffentlich aus. Der Planentwurf mit Begründung steht gemäß § 4 Abs. 4 BauGB hier zum Download bereit:

- Textteil

- Lageplan

- Begründung

- Abwägung frühzeitige Bürger- und Behördenbeteiligung

- Umweltbericht und Artenschutz

Während dieser Zeit kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und es können Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen über den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben können. Weiter wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.