Aktuelles: Erlenbach

Seitenbereiche

Auslage des Bebauungsplan-Entwurfs "Weinstraße 42 - 44, 1. Änderung" in Erlenbach

icon.crdate30.01.2024

Hier finden Sie die Unterlagen zur Entwurfsauslage des Bebauungsplans "Weinstraße 42 - 44, 1. Änderung"

Vorhabenbezogener Bebauungsplan gem. § 12 BauGB und örtliche Bauvorschriften „Weinstraße 42 – 44, 1. Änderung“ in Erlenbach

 

Aufstellungsbeschluss

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 25. Januar 2024 den Aufstellungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „“Weinstraße 42 – 44, 1. Änderung“ gefasst. Mit diesem Bebauungsplan wird die Bebauung des Grundstückes Weinstraße 42 – 44 anstatt mit zwei Einfamilienhäusern mit zwei Mehrfamilienhäusern ermöglicht.

Der Bebauungsplan „Weinstraße 42 – 44“, sieht vor, dass die Grünfläche neben dem Berthold-Bühl-Heim mit zwei Einfamilienwohnhäusern bebaut wird. Leider konnte die Diözese die Grundstücke nicht vermarkten und hat bei der Gemeinde beantrag, dort zwei Mehrfamilienhäuser errichten zu können. Der Gemeinderat hat dieser Bitte entsprochen, allerdings macht dies eine Änderung des Bebauungsplans notwendig.

 

Öffentliche Auslegung des Entwurfs

Der Gemeinderat hat in derselben Sitzung auch den Bebauungsplan als Entwurf aufgestellt und den Auslegungsbeschluss gefasst. Es wird ein sog. „Vereinfachtes Verfahren“ nach § 13a BauGB durchgeführt.

Im Einzelnen gilt der Lageplan des Ingenieurbüros Käser Ingenieure, Untergruppenbach, vom 09.01.2024 mit den im Textteil enthaltenen planungsrechtlichen Festsetzungen und den örtlichen Bauvorschriften samt der Begründung, dem Vorhaben- und Erschließungsplan (VEP) der Neckar Building GmbH, Heilbronn, vom 14.07.2023 und der artenschutzrechtlichen Begutachtung des Büros Umweltplanung Dr. Münzing, Flein, vom November 2018. Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung abgesehen wird.

Gemäß § 13a Abs. 2 Ziff. 1 BauGB in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB liegen der Bebauungsplanentwurf und die örtlichen Bauvorschriften mit Textteil und Begründung vom 12. Februar 2024 bis 15. März 2024, je einschließlich, im Erdgeschoss, Foyer bei Zi. 2, des Bürgermeisteramtes Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, während der üblichen Sprechzeiten des Rathauses öffentlich aus. Der Planentwurf mit Begründung steht nach § 4a Abs. 4 BauGB hier zum Download bereit:

- Textteil

- Lageplan

- Begründung

- VEP

- artenschutzrechtliche Begutachtung.

Während dieser Zeit kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und es können Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Erlenbach, Klingenstr. 2, 74235 Erlenbach, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen über den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt blieben können. Weiter wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Maßgeblich für die Öffentliche Bekanntmachung ist die Bekanntmachung im Nachrichtenblatt der Gemeinde Erlenbach vom 2. Februar 2024.